Quarantäne Challenge
31/03/2020
08:00 Uhr
01/04/2020
08:00 Uhr

Der Coronavirus hat in kürzester Zeit die Welt auf den Kopf gestellt. Selbstverständlichkeiten im täglichen Leben, wie Freunde treffen, Sport, Schule oder Uni, ins Kino, Urlaubspläne machen, Gottesdienste, Gruppen und Kreise, … fallen aus. Persönliche Kontakte soll man lassen.

Was heißt das für dich? Kommst du dann noch vom Sofa runter? Kennst bald alle Serien auswendig? Langweilst dich?

Oder Könnte es auch eine riesen Chance sein mal wieder intensiver mit Jesus ins Gespräch zu kommen. Genauer Hinhören, tatsächlich Antworten auf unsere Gebete abwarten und vielleicht das eine oder andere Kapitel mehr in seinem Wort lesen!

Macht mit bei unserer täglichen „quarantäne challenge“!

Bild

Als Kinder waren Morgen- und Abendrituale wahrscheinlich bei vielen von euch normal. 

Habt ihr heute noch welche? Vielleicht die Tasse Kaffee am Morgen?

Zur Zeit, wenn der normale Alltag von Corona abgelöst ist, schleicht sich leicht eine Lethargie ein

und irgendwann dümpelt man vor sich hin.

Ein Morgenritual kann dagegen abhelfen, ob das um 7.00 oder um 9.30 gemacht wird, ist dabei egal.

Es geht um das Regelmäßige, denn Dinge, die nicht regelmäßig gehen in der Regel mäßig.

Also entwickle Gewohnheiten mit Gott. Treff dich mit ihm auf einen Kaffee.

Bis es zur Gewohnheit wird, wie Zähneputzen.

 

 

 

 

 

 

Bild